A22-Unfall: Trümmer über Hunderte Meter verstreut

Am Samstag in den frühen Morgenstunden wurden auf der Donauuferautobahn bei Korneuburg sechs Menschen verletzt, einer davon schwer. Acht Fahrzeuge knallten ineinander, Wrackteile säumten die A22. Die Autobahn musste gesperrt werden.

Gegen 5.20 Uhr krachte es in Fahrtrichtung Wien. Acht Kfz verunfallten, eines davon war ein Lkw. Als die Feuerwehr Korneuburg eintraf, waren demolierte Autos und Trümmer über mehrere huntert Meter verteilt. Einige der Autos waren komplett demoliert.

Um die Wracks zu bergen, musste die Autobahn teilweise vollständig gesperrt werden. Der Verkehr wurde über dei B2 umgeleitet, trotzdem bildete sich schnell ein Rückstau.

Laut "144 Notruf NÖ" wurde eine Person schwer verletzt, fünf weitere Menschen kamen mit leichten Blessuren davon. Sie wurden mit Rettung bzw. Notarzt ins Landesklinikum Korneuburg gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen