Ab 2016 landen hier Rettungshelis in Ottakring

25 Meter hoch, 27 x 27 Meter groß, 390 Tonnen Stahl: Aus diesem Skelett aus meterlangen Trägern entsteht zurzeit der neue Hubschrauber- Landeplatz des Wilhelminenspitals (Ottakring).

25 Meter hoch, 27 x 27 Meter groß, 390 Tonnen Stahl: Aus diesem Skelett aus meterlangen Trägern entsteht zurzeit der neue Hubschrauber-Landeplatz des Wilhelminenspitals (Ottakring).

Die Fertigstellung ist für den Jahreswechsel 2015/2016 geplant. Eine etwa 35 Meter lange Brücke wird dann das Plateau mit dem Pavillon 30 verbinden, in dem die Unfallchirurgie untergebracht ist. Damit müssen die Patienten nicht mehr wie bisher mit einem hauseigenen Krankenwagen vom Heli in den OP gebracht werden.

Cool: Der Landeplatz ist beheizbar, damit Schnee und Eis keine Chance haben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen