Ab Samstag ist Währinger Straße für Bims gesperrt

Am 6. Juli geht das größte Bauvorhaben im Rahmen der Sommer-Erneuerungen 2013 in die heiße Phase. Aufgrund der Revitalisierung des Gleiskörpers und des gesamten Untergrunds wird die Bim-Strecke zwischen Schottentor und Währinger Straße/Volksoper bis zum 18. August gesperrt.


Die Linien 37, 38, 40, 41 und 42 werden zu verschiedenen Endstationen umgeleitet und ein Ersatzverkehr ist eingerichtet. Die Wiener Linien empfehlen großräumig auszuweichen.

2,8 Kilometer Schienen werden auf der Währinger Straße erneuert und das darunterliegende Erdreich verbessert. Bereits seit Mittwoch sind Mitarbeiter der Wiener Linien unterwegs, um die Fahrgäste zu informieren.

"Damit wir unseren Fahrgästen einen möglichst reibungslosen Betrieb gewährleisten können, haben wir zahlreiche Maßnahmen getroffen. Trotzdem empfehlen wir, die Baustelle nach Möglichkeit großräumig zu umfahren", so Günter Steinbauer, Geschäftsführer der Wiener Linien.

Fünf Linien betroffen

Für die Dauer der Revitalisierung wird die Ersatz-Buslinie 41E zwischen Schottentor und Währinger Straße/Volksoper im Einsatz sein. Die fünf Bim-Linien, die die Strecke üblicherweise befahren, werden auf verschiedene Umsteigestationen umgeleitet, damit ein Erreichen der Station Schottentor gewährleistet werden kann.

Vorübergehende Fahrplanänderungen:

Linie 37 von Hohe Warte bis Antonigasse (ersetzt Linie 42 für sechs Wochen)

Linie 38 von Grinzing bis Zimmermannplatz (Anschluss zu den Linien 43 und 44)

Linie 40 von Gersthof bis Lichtenwerderplatz (Anschluss zur Linie D)

Linie 41 von Pötzleinsdorf bis Augasse (Anschluss zur Linie D)

Die Wiener Linien ersuchen ihre Fahrgäste, die Lautsprecher-Durchsagen und Aushänge an den Haltestellen zu beachten. Detaillierte Informationen zu den veränderten Linienführungen sind unter zu finden.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen