Abarth modifiziert seine kleinen Power-Zwerge

Für das Modelljahr 2021 hat Abarth die 595er-Modelle aufgefrischt und im Detail weiter verfeinert.

Seit vielen Jahren stehen die Abarth 595er-Modelle für viel Fahrspaß auf kleinstem Raum. Für das neue Modelljahr wertet Abarth die kleinen Power-Zwerge auf.

Die Kunden können zwischen den Versionen 595, 595 Turismo, 595 Competizione und 595 Esseesse wählen. Zudem hat man bei allen Versionen die Wahl zwischen Hatchback oder Cabrio.

Neue Farben und feinere Materialien sind die optischen Merkmale des neuen Modelljahrgangs. Im Innenraum findet man nun das neue Uconnect-Infotainmentsystem mit 7“-Touchscreen.

Je nach Version unterscheiden sich die 595er-Modell auch bei der Leistung. Zwar schlummert bei allen ein 1,4 Liter-T-Jet-Motor unter der Haube, die Leistung ist aber unterschiedlich hoch.

Das Basismodell kommt auf 145 PS, der Turismo auf 165 PS und die beiden Top-Modelle auf 180 PS. Damit ist auf jeden Fall Fahrspaß garantiert.

Die beiden stärksten Versionen sind zudem optional auch mit einem halbautomatischen Fünfgang-Schaltgetriebe erhältlich. Einen Preis hat Abarth noch nicht genannt.

Stefan Gruber, autoguru.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sg Time| Akt:
MotorAbarth

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen