Kontrolle eskaliert völlig

Abgängige Mädchen rauchen Gras in Wohnung von Mann (49)

In Kärnten wurden zwei Mädchen (13, 14) als abgängig gemeldet. Die Polizei entdeckte sie in einer Wohnung. Der Besitzer attackierte die Beamten. 

Newsdesk Heute
Abgängige Mädchen rauchen Gras in Wohnung von Mann (49)
Die beiden abgängigen Mädchen sollen mit dem 49-Jährigen gemeinsam Cannabis geraucht haben. (Symbolbild)
Getty Images

Schwieriger Einsatz für die Polizei in Ferlach (Kärnten). Im Zuge einer Fahndung nach einer abgängigen 13-Jährigen kontrollierten zwei Streifenwägen ein Einfamilienhaus im Bezirk Klagenfurt-Land. Im Zuge der Amtshandlung konnten die Polizisten deutlichen Cannabisgeruch wahrnehmen. Mit der Zustimmung des Mieters, einem 49-jährigen slowenischen Staatsbürger, betraten die Beamten das Haus.  

Dort konnte eine künstliche Cannabisplantage festgestellt und zunächst vier Personen zum Teil beim Cannabiskonsum angetroffen werden. Am Dachboden des Hauses konnte die gesuchte Abgängige und eine weitere abgängige Minderjährige im Alter von 14 Jahren angetroffen werden. Bei allen anwesenden Personen konnten im Zuge einer Durchsuchung jeweils Suchtmittel, Suchtgiftutensilien, fremde Urkunden und unterschlagene Mobiltelefone aufgefunden werden.

Im Zuge der Amtshandlung wurde um 20:15 Uhr ein Beamter plötzlich vom Mieter des Hauses angegriffen, woraufhin der Mann festgenommen wurde.

Mädchen attackieren Polizisten

Im weiteren Verlauf griffen auch die beiden abgängigen Mädchen jeweils einen Beamten an und wurden festgenommen. Die Unmündige wurde nach Feststellung des Sachverhaltes und Aufhebung der Festnahme ihrer Mutter übergeben.

Bei der Festnahme des Mieters wurde ein Beamter leicht verletzt. Gegen den Mann wurde auch ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Auch bei der Festnahme der 14-Jährigen erlitten zwei Beamte aufgrund der heftigen Gegenwehr leichte Verletzungen.

Alle Beteiligten werden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß angezeigt.

Die Bilder des Tages

    <strong>14.04.2024: Großangriff auf Israel! Über 300 Drohnen und Raketen.</strong> Der Iran hat in der Nacht auf Sonntag Raketen und Drohnen auf Israel abgefeuert. <a data-li-document-ref="120031071" href="https://www.heute.at/s/grossangriff-auf-israel-ueber-300-drohnen-und-raketen-120031071">Die Angst vor einem Flächenbrand im Nahen Osten steigt &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120030961" href="https://www.heute.at/s/kann-toedlich-enden-warnung-vor-neuer-killer-hornisse-120030961"></a>
    14.04.2024: Großangriff auf Israel! Über 300 Drohnen und Raketen. Der Iran hat in der Nacht auf Sonntag Raketen und Drohnen auf Israel abgefeuert. Die Angst vor einem Flächenbrand im Nahen Osten steigt >>>
    - / AFP / picturedesk.com

    Auf den Punkt gebracht

    • Zwei abgängige Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren wurden in einer Wohnung in Kärnten gefunden, in der Cannabis konsumiert wurde
    • Als die Polizei eingriff, griff der 49-jährige Bewohner die Beamten an, und auch die Mädchen attackierten die Polizisten, was zu Festnahmen und leichten Verletzungen führte
    • Alle Beteiligten wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß angezeigt
    red
    Akt.
    ;