Abgestürzte Paragleiterin blieb in Baumkrone hängen

Einsatzkräfte retteten die Paragleiterin.
Einsatzkräfte retteten die Paragleiterin.ÖBRD / T. Hackl
Rettung, Bergrettung und Feuerwehr retteten eine 41-Jährige auf der Hohen Wand: Die Frau war mit ihrem Schirm abgestürzt.

Am späten Samstagnachmittag wurden die Bergrettung Hohe Wand, die Feuerwehr Stollhof und die Rettungs vom Roten Kreuz Markt-Piesting sowie das Notarzteinsatzfahrzeug des Roten Kreuzes Wr. Neustadt zu einer verunfallten Paragleiterin gerufen.

41-Jährige setzte selbst Notruf ab

Die 41-jährige Niederösterreicherin war am Flugplatz Post auf der Hohen Wand gestartet, blieb in rund 15 Metern Höhe in einem Baum unterhalb der Hohen-Wand-Straße in einer Baumkrone hängen. Sie konnte noch selbst per Handy einen Notruf absetzen. Bei ihrem Flug mit dem Gleitschirm stürzte sie aus bisher ungeklärter Ursache in ein bewaldetes Gebiet unterhalb der Hohe Wand-Straße.

Die Einsatzkräfte am Unfallort
Die Einsatzkräfte am UnfallortÖBRD / T. Hackl

"Ein Kamerad unserer Ortsstelle stieg, mittels Baumberge-Set gesichert, den Baum zur Verletzten nach oben. Nach ausreichender Sicherung im Baum konnte die Verletzte schonend nach unten abgeseilt werden", heißt es seitens der Bergrettung Hohe Wand.

Verletzte landete im Spital Wr. Neustadt 

In enger Zusammenarbeit mit dem Rotkreuz-Team wurde die Verletzte versorgt und in weiterer Folge mit der Gebirgstrage zur Straße transportiert. Die Frau dürfte Brüche und Verletzungen an den Beinen erlitten haben, sie wurde ins Spital nach Wr. Neustadt gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wes Time| Akt:
BergrettungFeuerwehrRettungRettungseinsatzRotes Kreuz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen