Abrüster hinterließen Spur der Verwüstung

Acht Grundwehrdiener haben bei ihrer Abrüstfeier in Fügen im Tiroler Zillertal (Bezirk Schwaz) eine Spur der Verwüstung gezogen. Die zwischen 19- und 21-Jährigen hatten nach Angaben der Polizei insgesamt 26 Straßenleitpflöcke sowie drei Verkehrsschilder ausgerissen. Sie werden bei der Staatsanwaltschaft wegen Sachbeschädigung angezeigt

.

Der Vorfall ereignete sich bereits in der Nacht auf den 1. Dezember 2012. Im Zuge der Ermittlungen stießen die Beamten auf die acht Beschuldigten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen