Abstieg, Schulden: Schalke bittet die Fans um Geld

Schalke kämpft mit den Finanzen
Schalke kämpft mit den Finanzenimago images
Schwere Zeiten für Schalke und die Fans der "Königsblauen"! Nach dem Abstieg legt der Klub eine Anleihe auf, um alte Schulden zu tilgen.

Im Geschäftsjahr 2020 verzeichnete der Klub ein Minus von 52,6 Millionen Euro. Der Umsatz brach von 275,0 auf 174,7 Millionen ein, die Verbindlichkeiten stiegen um 19 auf 217 Millionen Euro. Schalke ist nicht nur finanziell schwer gebeutelt, sondern auch sportlich. Nach einer katastrophalen Saison muss der Klub von ÖFB-Legionär Alessandro Schöpf den Gang in die zweite Liga antreten.

Um die Finanzen in den Griff zu bekommen legen die "Knappen" eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 15,893 Millionen Euro auf. Damit soll die Rückzahlung der im Juli fälligen alten Anleihe finanziert werden. Der Wertpapierprospekt wird voraussichtlich in der kommenden Woche veröffentlicht.

Schalke bietet den Inhabern der 2016 ausgegebenen Anleihe die Möglichkeit, ihre Wertpapiere in die neue Anleihe zu tauschen. Nach Ablauf des Umtauschangebots können Mitglieder, Fans und interessierte Anleger die neuen Papiere zeichnen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportDeutsche BundesligaSchalke 04

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen