Wanderer stürzte acht Meter tief in Bachbett

Ein Wanderer stürzte acht Meter tief in ein Bachbett, konnte gerettet werden.
Ein Wanderer stürzte acht Meter tief in ein Bachbett, konnte gerettet werden.Bergrettung Steyr-Losenstein
Im Reichraminger Hintergebirge stürzte ein Wanderer (59) acht Meter in ein Bachbett, musste dort mehrere Stunden schwer verletzt ausharren.

Der Wanderer (59) war gerade mit seinem Hund am Triftsteig im Reichraminger Hintergebirge (Bez. Steyr-Land) unterwegs, als es am Mittwochnachmittag zu dem Unglück kam. Der Hobbysportler war acht Meter abgerutscht, blieb schwer verletzt in einem Bachbett liegen.

Erst eine vorbeikommende Gruppe wurde mehr als drei Stunden später auf den Abgestürzten aufmerksam. Sie konnten aber nicht gleich Hilfe holen, da sie in der Schlucht keinen Handy-Empfang hatten. Einer der Gruppe lief so weit talauswärts, bis er einen Notruf absetzten konnte. Laut einem Bergretter gilt der Steig als eher leicht. Doch wenn man ausrutscht, kann es dahingehen.  

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Insgesamt neun Retter machten sich dann auf den Weg, um den Hobbysportler zu bergen. Sie mussten dabei durch teils hüfthohes, 15 Grad kaltes Wasser stapfen. Zum Glück ist der Wasserstand in den letzten Tagen etwas zurückgegangen. Aufgrund der starken Regenfälle wäre eine ähnliche Bergung laut Bergrettern vor zwei Tagen nicht möglich gewesen. 

Der Wanderer erlitt schwere Fuß-, Hüft- und Wirbelverletzungen, erholt sich derzeit im Krankenhaus in Steyr.

Nav-AccountCreated with Sketch. mip TimeCreated with Sketch.| Akt:
ReichramingUnfallRettungBerg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen