Acht Stiere kamen bei Großbrand ums Leben

In Totzenbach (Bezirk St. Pölten-Land) geriet am Samstag eine Scheune in Vollbrand, für acht Tiere kam jede Hilfe zu spät.

Gegen 16:45 Uhr brach am Samstag mitten in der Kirchstettner Katastralgemeinde Totzenbach Feuer in einem Stallgebäude aus. Stall und Scheune standen schnell in Vollbrand, acht Feuerwehren rückten zum Brand aus, um die Tiere zu retten und zu löschen.

22 Rinder konnten die Florianis aus dem brennenden Stall holen, für acht kam laut Informationen der Polizei jede Hilfe zu spät. Die Tiere verendeten im brennenden Gebäude. Gegen 17:45 Uhr konnte "Brand aus" gegeben werden.

Das landwirtschaftliche Anwesen wurde schwerst beschädigt, die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt, aber mit Sicherheit beträchtlich. Laut aktuellem Ermittlungsstand der Polizei ging der Brand von einem technischen Defekt an einem Traktor aus.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KirchstettenGood NewsNiederösterreichBrand

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen