Achte Cup-Partie wird wegen Corona abgesagt

Großer Sieger der ersten Cup-Runde: Corona
Großer Sieger der ersten Cup-Runde: Coronagepa-pictures.com
Die erste ÖFB-Cup-Runde steht unter keinem guten Stern. Nicht weniger als 25 Prozent aller Partien musste wegen Corona-Fällen verschoben werden.

32 Spiele stehen in der ersten Runde des ÖFB-Cups auf dem Programm. Alle hätten zwischen Freitag und Sonntag über die Bühne gehen sollen. Das Coronavirus machte vielen Klubs einen Strich durch die Rechnung.

Denn nicht weniger als acht (!) Partien, also ein Viertel aller Matches, musste verschoben werden, weil einer oder mehrere Spieler im Vorfeld positiv auf Covid-19 getestet wurden.

Die jüngste Absage betrifft die Begegnung zwischen Schwaz und dem VfB Hohenems, die für Sonntag 17 Uhr angesetzt war. Laut ÖFB gab es bei den Gästen einen positiven Fall. Aber auch sonst wäre das Spiel ins Wasser gefallen: Nach den starken Regenfällen war das Spielfeld in der Silberstadt Arena in einem zu schlechten Zustand. 

Die weiteren Spiele, die aufgrund von Corona nicht stattfinden können:

Gurten – Altach

Weiz – Elektra Wien

Wiener Sport-Club – St. Jakob Rosental

Vorwärts Steyr – ASK-BSC Bruck/Leitha

SV Wallern – SVG Reichenau-Innsbruck

Schwarz Weiß Bregenz – Red Bull Salzburg

Deutschkreutz – 1. Wiener Neustädter SC

Für alle Spiele will der ÖFB zeitnah einen Ersatztermin festlegen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
ÖFBCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen