Achtjährige von Rottweiler in Wien-Donaustadt angefallen

Bild: Fotolia (Symbolfoto)
Schwer verletzt wurde am Dienstagnachmittag ein achtjähriges Mädchen in Wien-Donaustadt. Ein Rottweiler biss das Mädchen laut Polizei in den Oberschenkel.
Der Vorfall ereignete sich im Rahmen eines Spaziergangs. Das Mädchen, ihre Mutter und eine Bekannte der Familie gingen gerade auf der Straße, als das Mädchen nach mütterlicher Erlaubnis nach der Leine des Hundes gegriffen haben soll. Daraufhin biss der Rottweiler der Bekannten an der Ecke Maschlgasse/Guido-Lammer-Gasse zu. Das Mädchen erlitt dabei schwere Verletzungen am Oberschenkel.

Gegenüber dem "Kurier" erklärte die Hundebesitzerin, dass sie so ein Verhalten ("Als der Wasti das bemerkt hat, ist er von null auf hundert auf sie losgegangen") noch nie bei ihrem Hund bemerkt hatte und dass der Vorfall ihre Schuld gewesen sei. Sie hätte dem Hund einen Maulkorb anlegen sollen. Die Frau wurde angezeigt. Sie lässt den Rottweiler nun einschläfern, da es "ein zu hohes Risiko" sei, "dass er wieder jemanden etwas tut".

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch.TimeCreated with Sketch.| Akt: