Achtjähriges Mädchen stirbt bei Rodelausflug

Am Rittner Horn kam es zu einem tödlichen Rodelunfall.
Am Rittner Horn kam es zu einem tödlichen Rodelunfall.Bild: Google Maps
Zu einem tödlichen Rodelunfall kam es Freitagnachmittag am Rittner Horn (Südtirol). Ein Mädchen starb, ihre Mutter wurde schwer verletzt.
Das achtjährige Kind war mit seiner Mutter auf einem Rodelausflug am Rittner Horn, als das Duo die Kontrolle über die Rodel verlor, berichtet der "ORF". Ungebremst fuhren Mutter und Kind gegen einen Baum. Dabei zog sich das Mädchen so schwere Verletzungen zu, dass es noch an der Unfallstelle verstarb. Die Mutter musste schwer verletzt in ein Spital geflogen und psychologisch betreut werden.

Bereits am Tag zuvor kam es ebenfalls zu einem schweren Rodelunfall. Ein 30-jähriger deutscher Urlaubsgast rodelte am gegen 16 Uhr auf einem beleuchteten Rodelweg von der Würfelehütte im Gemeindegebiet von Virgen talwärts. Kurz nach dem Start verlor er die Kontrolle über die Rodel und prallte gegen eine Holzbande.

Die alarmierte Bergrettung und ein Bergrettungsarzt konnten den Verletzten nach der Erstversorgung mittels Akja ins Tal bringen und dort an ein Rettungsfahrzeug übergeben. Er wurde mit einer Unterschenkelverletzung unbestimmten Grades ins Spital Lienz eingeliefert. (rfi)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SüdtirolNewsTirolUnfälle/UnglückeRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen