Achtung, Autofahrer: Hier fährt der 18er!

Bild: Leserreporter Martin Rado

Gleich zweimal binnen zwei Tagen wurde die Straßenbahn 18 der Wiener Linien Opfer von Verkehrsunfällen. Ein Kastenwagen und ein Lkw haben beim Einbiegen den Gleiskörper missachtet und die Bim voll touchiert.

Fall 1 passierte am Montag am Landstraßer Gürtel. Ein weißer Kastenwagen wollte von links einbiegen und fuhr ohne die Straßenbahn zu beachten auf den Gleiskörper. Der Fahrer der ULF-Garnitur versuchte noch eine Notbremsung, konnte den Unfall aber nicht mehr verhindern.

Während die Straßenbahn nur Kratzer abbekam, war der Schaden am Unfallauto viel größer. Fahrgäste kamen nicht zu Schaden, wie die Wiener Linien mitteilten.

LKW hörte klingeln der Bim nicht

Fall 2 einen Tag später am Dienstag am Wiedner Gürtel auf Höhe des neuen Hauptbahnhofs. Diesmal wollte ein LKW einbiegen und fuhr ohne zu schauen auf den Gleiskörper des 18ers. Der Bim-Fahrer klingelte noch wie wild, konnte den Crash aber ebenfalls nicht mehr verhindern.

Da die Straßenbahn an dieser Stelle auf einem "selbstständigen Gleiskörper" unterwegs ist und Vorrang hat, hätte der LKW-Lenker warten müssen. Auf beiden Seiten gab es Blechschaden. Der Fahrer der Straßenbahn hatte Glück: der LKW traf die Bim nur kurz hinter dem Führerstand. Wieder gab es keine Verletzte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen