Vorsicht! Giftköder in Wiener Park ausgelegt

Passen Sie auf Ihre Hunde auf. Im Resselpark nahe der Hundezone, der Karlskirche und dem Wien Museum liegen mehrere Boxen Rattengift.

"Heute"-Leser Timo hat am heutigen Montag gegen 8 Uhr Früh im Resselpark (4. Bezirk) zwei Rattengift-Boxen entdeckt.

Sie liegen gut ersichtlich unweit der Hundezone und der Karlskirche, direkt vor dem Wien-Museum. Eine Rattengift-Box hat Timo im Grünbereich unter dem Gackerl-Sackerl-Spender vor der "Ackerbau"-Skulptur entdeckt. Eine zweite "direkt neben dem Brunnen unter einem öffentlichen Mistkübel", so Timo A.

Rattengift wirkt nicht sofort

Mit Rattengift ist nicht zu spaßen. Gehen Sie sofort zu einem Tierarzt, sobald Sie glauben/wissen, dass Ihr Hund Rattengift gefressen hat. Die Vergiftungssymptome sind vielfältig und können von Hund zu Hund unterschiedlich stark auftreten. Rattengift wirkt meist nicht direkt nach dem Verschlucken. Es greift die Organe an – die Tiere verbluten nach und nach innerlich.

Vergiftungserscheinungen treten nicht sofort auf, sondern erst nach zwei, drei, manchmal 48 Stunden oder noch später. Wie schnell bzw. langsam, kommt auf die Dosis und Art des Giftes an sowie auf das Körpergewicht, das Alter und die körperliche Verfassung des Hundes.

Symptome einer Vergiftung

Ob Ihr Hund Rattengift gefressen hat, erkennen Sie beispielsweise an einer blauen Zunge, Giftkörnchen, Blut oder Schaum im Erbrochenem, an starker Unruhe, Atembeschwerden, Blut in Urin oder Kot, blassem Zahnfleisch, Krämpfen, Muskelzittern, Teilnahmslosigkeit oder Bewusstlosigkeit. Schnell verabreicht kann Vitamin K1 ein hilfreiches Gegenmittel für den Notfall sein. Es ersetzt jedoch keinesfalls den Besuch beim Tierarzt, sondern dient lediglich zur Überbrückung.

Haben Sie auch Giftköder in Ihrer Umgebung entdeckt? Schicken Sie ein Mail (mit Adresse und Foto) an: [email protected]

(mp)

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsCommunityPro-Hund InitiativeLesergeschichtenTierQuarTier Wien

ThemaWeiterlesen