Achtung Stau! Start für Wiens Sommer-Baustellen

Jetzt startet der Baustellen-Sommer: Für Ärger könnten die Arbeiten am Gürtel, dem Johann-Nepomuk-Berger-Platz und am Getreidemarkt sorgen.

Ferien-Zeit ist auch Baustellen-Zeit: Pünktlich am 3. Juli starteten daher in Wien – neben einigen bereits bestehenden Baustellen wie dem Stephansplatz in der City – wieder Arbeiten an mehreren Orten: „Die größten Projekte wie etwa die Wasser-Offensive am Gurtel oder die Umgestaltung des Johann-Nepomuk-Berger-Platzes haben bereits begonnen. Jetzt kommen weitere wichtige Projekte dazu, die auch Auswirkungen auf den Verkehr haben werden", erklärte Baustellen-Koordinator Peter Lenz bei einer Präsentation der Baustellen-Highlights.

1. Johann-Nepomuk-Berger-Platz in Ottakring:

Am Johann-Nepomuk-Berger-Platz (JNB) werden bereits seit April die Gleise erneuert, Stationen umgebaut und der gesamte Platz neu gestaltet. Neu ab 3. Juli: Der Platz wird für den Individual-Verkehr voraussichtlich bis Jahresende komplett gesperrt.

Die Zufahrt zu den Garagen und Innenhof-Parkplätzen ist teilweise erschwert, bleibt aber erhalten. Die notwendigen Umleitungen – eine Art großer Kreisverkehr – werden weiträumig ausgeschildert.

2. Getreidemarkt in der City und Mariahilf

Bereits am 2. Mai haben die Arbeiten am Getreidemarkt begonnnen. Bis 3. September werden dort um rund 1,3 Millionen Euro neue Wasserrohre verlegt, die Fahrbahnen erneuert und ein neuer Radweg gebaut, der die Lucke zwischen Mariahilfer Straße und Lehargasse schließen soll.

Achtung: Am 3. Juli beginnen die Straßen-Bauarbeiten, bis 11. August werden nur zwei Fahrstreifen pro Fahrtrichtung freigehalten. Eng wird es dann zwischen 11. und 15. August: In dieser Zeit ist nur ein Fahrstreifen in Fahrtrichtung Naschmarkt offen, die Fahrtrichtung Babenbergerstraße ist gesperrt. Ab 16. August stehen dann wieder zwei Fahrstreifen pro Fahrtrichtung zur Verfügung.

Während verkehrsarmen Zeiten (in Nächten, 20 Uhr abends bis 5 Uhr morgens, sowie an Wochenenden) kann es zudem zu Einengungen auf einen Fahrstreifen pro Fahrtrichtung kommen.

3. Innerer Neubaugürtel / Lerchenfelder Gürtel:

Viel Geduld brauchen Autofahrer auch am Gürtel: Von der Seiden- bis zur Pfeilgasse (Neubau bzw. Josefstadt) werden noch bis 30. September die Wasserrohre erneuert. Von 3. Juli bis Anfang September 2017 wird die Fahrbahn des inneren Neubaugürtels auf zwei Spuren verengt. Achtung: Das Linksabbiegen in die Hütteldorfer Straße ist nicht möglich.

Ebenfalls am 3. Juli starten auch die Arbeiten am Südtiroler Platz, Flötzersteig und in der Keißlergasse.

4. Südtiroler Platz in Wieden:

Im Zeitraum Juli und August wird im Kreuzungsbereich Schelleingasse die Fahrrichtung stadteinwärts gesperrt und großräumig umgeleitet. Die Fahrtrichtung stadtauswärts bleibt unbeeinträchtigt. Zwischen der Argentinierstraße und Favoritenstraße wird die Schelleingasse zur Sackgasse.

5. Flötzersteig in Penzing:

Zwischen Tinterstraße und Flötzersteigsteg (Höhe Steinbruchstraße) wird bis 22. Oktober auf beiden Seiten ein Radweg errichtet. Während der gesamten Bauzeit wird – bis auf zwei Ausnahmen – pro Fahrtrichtung nur ein Fahrstreifen freigehalten.

6. Keißlergasse in Penzing:

In der Keißlergasse werden bis 2. September die Fahrbahn saniert und Gehsteige errichtet. Die Gasse wird daher in Richtung Bergmillergasse als provisorische Einbahn gefuhrt. Der Fahrzeugverkehr Richtung stadteinwärts fahrend, wird uber die Bergmillergasse, Linzer Straße, Bahnhofstraße zuruck in die Keißlergasse geleitet. (cz)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenBaustellen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen