Adele Neuhauser: "Ich war mein größter Feind!"

Adele Neuhauser schrieb ihre Biografie, die am 18. September erscheint
Adele Neuhauser schrieb ihre Biografie, die am 18. September erscheintBild: Andreas Tischler
Die beliebte Tatort-Kommissarin blickt in ihrer ersten Biografie auf ein Leben voller schmerzlicher Entscheidungen und mutiger Aufbruche zurück.

Die beliebte Charakter-Schauspielerin Adele Neuhauser hat erst mit mehr als 40 Jahren das Gefühl bekommen, mit sich einigermaßen im Reinen zu sein. In ihrem Leben habe es immer viel Verzweiflung und Tragik gegeben, sagte jetzt die 58-Jährige der "Süddeutschen Zeitung".

Adele Neuhauser ist ein Kind zweier Welten. Als ihr griechischer Vater und ihre österreichische Mutter sich trennen, beschließt die erst 9-jährige Adele beim Vater zu leben – eine Entscheidung, die Gefühle von Schuld und Zerrissenheit auslöst. Sie wird sich und ihrer Umwelt sechs Selbstmordversuche antun. Aber sie übersteht diese schwere Zeit und geht weiter.

Ihre Schulzeit sei "ein Desaster" gewesen, die Direktorin ihrer Klosterschule habe bei der Aufnahme gesagt: "Mädchen, die diese Schule besucht haben, wurden immer sehr gern geheiratet." Ihren 18. Geburtstag habe sie allein mit zwei Flaschen Rotwein im Zimmer einer Pension gefeiert. Auch ihr Start ins Schauspielleben sei alles andere als rosig gewesen, so Neuhauser: "Heute finde ich es stimmig, dass ich es in den ersten Jahren so schwer hatte. Es hätte nicht zu mir gepasst, auf Anhieb im Ensemble des Burgtheaters zu landen."

Adele Neuhauser startete ihre Karriere als Schauspielerin in Deutschland. In Regensburg spielte sie den Mephisto, in Mainz verlieh sie der Medea eine raubtierhafte Präsenz, in Vier Frauen und ein Todesfall ist sie eine resolute Amateur-Ermittlerin und seit 2010 ermittelt sie als Bibi Fellner an der Seite von Harald Krassnitzer im Wiener Tatort. Demnächst wird sie als Helene Weigel in einem Dokudrama über Bert Brecht zu sehen sein.

Den forschen Gang lernt Adele von ihren Großeltern, beide Künstler. Bald setzt sie ihn als Schauspielerin auf der Bühne ein. Er wird ihr Markenzeichen, genau wie ihre ungewöhnliche dunkle Stimme, die ihre Fans nur all zu gut als "Tatort"-Figur Bibi Fellner kennen. Vor allem im Jahr 2016 fielen ihr die Dreharbeiten besonders schwer, denn innerhalb eines Jahres verlor Adele Neuhauser ihren Vater (er verstarb an den Folgen eines Unfalls, ihre Mutter (sie starb mit 84 Jahren an Altersschwäche) und ihren Bruder. Neuhauser: "Er hatte akute lymphatische Leukämie."

Wie sie dennoch immer wieder voll positiver Energie nach vorne blickt, ist ab 18. September in ihrer Biografie "Ich war mein größter Feind - loslassen und weitergeben" (Brandstätter Verlag, 21.90 Euro) nachzulesen.

(man)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenBildungPromisAdele Neuhauser

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen