Adieu Vista: Morgen kommt Windows 7

Microsofts neuester Streich bei Betriebssystemen ist ab morgen im Handel: Windows 7 soll den Flop seines Vorgängers Vista vergessen machen. Für das neueste Windows ging der Softwarehersteller auf die scharfe Kritik der Konsumenten ein und will vieles verbessert haben.

Microsofts letztes Betriebssystem Vista stieß auf wenig Gegenliebe bei den Usern. Vor allem wegen der hohen Hardwareanforderungen und der langsamen Geschwindigkeit blieben Kunden lieber beim Vorgänger XP. Doch Windows 7 soll diese Probleme vergessen machen.

Geringere Systemanforderungen

Stolz betont man bei Microsoft, dass zum ersten Mal in der Firmengeschichte das aktuelle Betriebssystem weniger Hardware-Ressourcen benötigt als der Vorgänger. Damit sollte Windows 7 im Gegensatz zu Vista auch auf älteren Computern problemlos laufen. Als Mindestanforderung reichen 1 GB Arbeitsspeicher, 16 GB auf der Festplatte und eine CPU-Geschwindigkeit von 1 GHz.

Mehr Freiheiten für User

Windows 7, das den Codenamen "Vienna" hatte, wartet natürlich wieder mit einigen Neuerungen auf: Das Anzeigen des Desktops minimiert jetzt nicht einfach nur alle Fenster, sondern macht sie an Ort und Stelle vollkommen transparent. Auch die Taskleiste und der Windows-Explorer wurden revolutioniert um mehr Übersicht und Optionen zu bieten. Dazu kommt noch eine Vielzahl kleinerer Änderungen, die es dem User besser erlauben, den Desktop nach seinem Geschmack anzupassen.

XP-Support bis 2014

Während Vista-User nur ein Upgrade brauchen, so muss Windows 7 auf XP-Rechnern komplett neu installiert werden. Allerdings bietet Microsoft noch erweiterten Support für Windows XP bis 2014. Daher ist es nicht unbedingt notwendig bereits jetzt auf Windows 7 umzusteigen, auch wenn Microsoft das gerne hätte.

Am Anfang gibt es ein Vista-Upgrade für drei Computer um 150 Euro, OEM-Versionen (für den Verkauf mit einem Computer gedacht, aber auch ohne erhältlich) ab 75 Euro, und die Vollversion von Windows 7 Home Premium um 199 Euro.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen