Adoptiert, dann fand Mann raus: Echter Vater ist Pfa...

Bild: ORF

Sein ganzes Leben war eine Lüge! Erst jetzt hat er die Wahrheit erfahren. Dass er als kleines Kind vor 46 Jahren adoptiert wurde. Dass er eine Schwester hat, die ebenfalls zur Adoption freigegeben wurde. Und wer seine richtigen Eltern sind: eine Religionslehrerin und ein katholischer Pfarrer aus Oberösterreich.

Nach dem Tod der Mutter muss er sich jetzt mit dem Geistlichen sogar ums Erbe streiten: eine Wohnung in Bad Ischl. Ein dramatischer Prozess wird folgen. Die aufwühlende Geschichte war Donnerstag Thema in der ORF2-Sendung "Schauplatz Gericht".

Darin rechnete Hr. U., wie ihn die TV-Redaktion abgekürzt hat, mit seinen Eltern ab. "Wir (seine Schwester und er; Anm.) waren Spielball zweier Menschen, die rücksichts- und gnadenlos ihren Egoismus durchgezogen haben. Die ihre Kinder weggegeben haben, weil’s nicht passte."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen