AEC-Parkplatz wird immer mehr zum Campingplatz

119 Parkplätze sind am Urfahranermarkt kostenpflichtig zu haben. Eigentlich sind sie für Besucher des AEC bestimmt. Und die kommen offenbar im Campingbus.
Es war ein jahrelanges Gerangel um den Parkplatz am Urfahranermarkt. Einst war das Gebiet ein Gratisparkplatz. Nun gibt es dort ein Parkverbot.

119 Parkplätze allerdings stehen noch dem AEC zur Verfügung. Besucher sollen dort parken können. Die Stellplätze sind kostenpflichtig, werden 24 Stunden lang überwacht.

Weil aber der Tagessatz bei günstigen 9,50 Euro liegt, scheint der Parkplatz vor allem bei Touristen mit Campingbussen sehr beliebt zu sein.

CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Billiger als ein Campingplatz



Wie Fotos des Onlinemagazins linza.at zeigen, stehen dort zahlreiche Busse. Kein Wunder, der Stallplatz ist deutlich günstiger als auf den Campingplätzen (pro Wagen etwa 12 Euro plus Gebühren pro Person) und liegt dazu auch noch mitten in der Stadt.

Das AEC hat mit dem Campern allerdings kein Problem. "Die Parkplätze sind gebührenpflichtig. Wer zahlt, kann dort auch parken", heißt es.

(gs)

Nav-AccountCreated with Sketch. gs TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzNewsOberösterreichParkplatz

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema