Ärger in NÖ: Gleitschirmpilot fliegt Lockdown davon

Gleitschirm über Siedlung in NÖ
Gleitschirm über Siedlung in NÖprivat
Kopfschütteln über einen Gleitschirm im Bezirk Gänserndorf: Ein Pilot flog über ein Siedlungsgebiet, zum Ärger einiger Anrainer.

Zwei motorisierte Gleitschirme waren heute im Raum Gänserndorf zu sehen und zu hören. Siedlungsbewohnerin Silva G. meint dazu: "Anscheinend ist es unbedingt notwendig, im Lockdown mit motorbetriebenen Gleitschirmen über die Siedlungsgebiete zu fliegen. Zuletzt heute am Nachmittag."

"Zum Billa geflogen?"

Die Niederösterreicherin weiter: "Na ja, vielleicht wollten die beiden kurz einmal zum Billa fliegen und sich mit Essen eindecken. Oder vielleicht fällt ihnen in den eigenen vier Wänden die Decke auf den Kopf und sie müssen an die frische Luft."

Bei allem Verständnis ärgert sich die "Heute"-Leserin ein wenig: "Die Fußgänger und Autofahrer werden kontrolliert, ob ihr Weg auch wirklich notwendig ist. Den Kontrollen entgeht man aber locker, wenn man in die Luft geht."

Erlaubt?

Doch ist das Fliegen mit einem Motor-Gleitschirm im Lockdown erlaubt? Auf Nachfrage im Innenministerium hieß es Samstagabend: "Das ist eine gute Frage, die nur unser Jurist beantworten kann. Die Antwort reichen wir morgen nach."

Übrigens: Die Polizei kontrolliert derzeit in Städten recht streng. An der Traisen in St. Pölten patrouillierten mehrere Polizeiwagen am Samstagnachmittag.

2 Gleitschirme über Siedlung im Weinviertel
2 Gleitschirme über Siedlung im Weinviertelprivat
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
CoronavirusFreizeit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen