41 Menschen sterben in brennendem Flugzeug

Am Flughafen Moskau-Scheremetjewo musste ein Flugzeug notlanden. 37 von 78 Passagieren haben überlebt.
Nach der Notlandung der russischen Passagiermaschine auf dem Moskauer Flughafen Scheremetjewo, rechnen die Behörden mit 41 Todesopfern. Von den 78 Insassen der Aeroflot-Maschine hätten 37 das Unglück überlebt, teilte das Ermittlungskomitee mit.

Zuvor war von 13 Todesopfern die Rede gewesen. Demnach waren 73 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder an Bord der Aeroflot-Maschine gewesen, als diese am Sonntag auf dem Moskauer Flughafen in Flammen aufging.

Liste mit Überlebenden

In der Nacht hat die Fluggesellschaft Aeroflot auf ihrer Homepage eine Liste mit Namen von Überlebenden veröffentlicht. Darauf sind 33 Personen zu finden. Fünf davon befinden sich im Spital.

Aeroflot kondoliert

Ebenfalls auf der Homepage spricht Aeroflot den Angehörigen und Familien der Todesopfer des Fluges SU1492 ihr "tiefstes Mitgefühl" aus. Die Besatzung habe alles Mögliche unternommen, doch leider konnte sie nicht alle Menschen an Bord retten. "Wir trauern mit Ihnen."

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Am Flughafen Moskau-Scheremetjewo in der russischen Hauptstadt stand ein Flugzeug in Flammen. (Quelle: Glomex/SAT.1)

Sonderkommission ermittelt

Nach wie vor ist nicht klar, weshalb das Feuer an Bord der Maschine ausgebrochen war. Die Behörden gehen derzeit der Ursache für das Unglück nach. Sie ermittelten zunächst in verschiedene Richtungen. Es sei noch zu früh, um Schlüsse zu ziehen, hieß es. Ministerpräsident Dmitri Medwedew verfügte die Einrichtung einer Sonderkommission zur Untersuchung des Vorfalls.

Präsident Putin sprach den Angehörigen der Opfer sein Beileid aus. Die Untersuchungen sollten "so sorgfältig wie möglich" durchgeführt werden, hieß es in einer Erklärung des Kreml. Die Region Murmansk, aus der viele der Opfer stammten, ordnete drei Trauertage an.

(ek)

Nav-AccountCreated with Sketch. ek TimeCreated with Sketch.| Akt:
MoskauNewsWeltFlugzeugBrand/FeuerFlugzeugbrand in Moskau

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren