Affe bringt Leo DiCaprio Ärger mit PETA ein

In Liebesdingen mag Leonardo DiCaprio kein Saubermann sein, wenn es um den Tier- und Umweltschutz geht, dann kehrt der Schauspieler aber stets den Gutmensch nach außen. Nun hat der Hollywood-Star jedoch Ärger mit der Tierrechtsorganisation PETA.

 sein, wenn es um den Tier- und Umweltschutz geht, dann kehrt der Schauspieler aber stets den Gutmensch nach außen. Nun hat der Hollywood-Star jedoch Ärger mit der Tierrechtsorganisation PETA.

Was für ein Affentheater: Ausgerechnet der als Umwelt- und Tierschützer bekannte Star Leonardo DiCaprio (39) hat Ärger von der Tierrechtsorganisation Peta bekommen.

Die Gruppe wirft dem Schauspieler vor, in seinem neuen Film "The Wolf of Wall Street" mit einem Schimpansen gearbeitet zu haben: Das sei eine unnatürliche Erfahrung für das Tier.

"Wir haben DiCaprio ein Video geschickt, in dem erklärt wird, wie Schimpansen zum Zweck der Unterhaltung ihren treu sorgenden Müttern weggenommen werden, was zu bleibenden psychologischen Schäden führt."

DiCaprio selbst hat sich noch nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Der gute Leo ist jedoch nicht der einzige Promi, dem ein Affe Ärger einbrachte. Auch Justin Bieber - - wurden bereits von Tierschützern kritisiert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen