AGB-Änderung bei Amazon Prime: Das müssen Kunden wissen

Amazon Prime dürfte bald teurer werden.
Amazon Prime dürfte bald teurer werden.Getty Images
Amazon ändert die Nutzungsbedingungen seines kostenpflichtigen Zusatzdienstes Prime. Für Kundinnen und Kunden könnte es bald eine Preiserhöhung geben.

Amazon-Prime-Mitglieder haben in den letzten Tagen eine E-Mail erhalten, in der das Unternehmen auf neue Nutzungsbedingungen aufmerksam macht. Viele Nutzer und Nutzerinnen waren danach verwirrt. Eine konkrete Preiserhöhung wurde in der Nachricht zwar nicht angekündigt, doch diese dürfte bald folgen.

Amazon Prime ist ein kostenpflichtiger Zusatzdienst mit einem riesigen Streaming-Angebot. Derzeit betragen die Kosten 7,99 Euro im Monat. Wie "golem.de" und "digitalfernsehen.de" nun berichten, scheint eine Preiserhöhung so gut wie fix.

Amazon will Preiserhöhung nicht bestätigen

Bereits in der Vergangenheit gingen mit AGB-Änderungen bei Amazon auch neue Gebühren einher. Als im April die Amazon-Music-AGBs geändert wurden, mussten User und Userinnen im Mai auch schon mehr zahlen.

Preiserhöhungen bei Prime will Amazon derzeit nicht bestätigen. "Wir haben die Amazon-Prime-Teilnahmebedingungen aktualisiert, um noch ausführlicher darüber zu informieren, wie und wann wir Änderungen an diesen Bedingungen, an unserem Prime-Service oder an den Konditionen für die Prime-Mitgliedschaft vornehmen können", heißt es in einer Stellungnahme gegenüber "golem.de".

Neue Teilnahmebedingungen treten am 11. Juli in Kraft

Am 11. Juli 2022 treten die neuen Teilnahmebedingungen für Prime-Abonnements in Kraft. Vor allem die neuen und veränderten Paragraphen 5.2 und 5.3 weisen auf die kommende Preiserhöhung hin. So behält sich der Online-Riese künftig vor, bei steigenden Lohnkosten, Steuern, Logistikausgaben und eigentlich allen erdenklichen Mehrausgaben, diese in Form einer Preiserhöhung an die Kunden weiterzureichen.

Kundinnen und Kunden können also im Juli mit einer weiteren E-Mail rechnen. Dort wird dann wohl die Preiserhöhung final angekündigt. Abonnenten und Abonnentinnen dürfen aber wohl noch 30 Tage Zeit bekommen, um die Mitgliedschaft kostenfrei zu kündigen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account str Time| Akt:
AmazonStreaming

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen