Infizierter beißt Wiener Polizistin in den Unterarm

Das Wilhelminenspital heißt seit 2020 Klinik Ottakring
Das Wilhelminenspital heißt seit 2020 Klinik Ottakringpicturedesk.com/Ernst Weingartner
Eine Wiener Polizistin ist Montagnacht verletzt worden. Der bissige Angreifer wurde nach seiner Attacke positiv auf eine Viruserkrankung getestet.

Beamte der Wiener Polizei wurden um 23.50 Uhr in die Montleartstraße zur Klinik Ottakring (früher Wilhelminenspital) gerufen. Die Berufsrettung hatte wegen eines renitenten Patienten Verstärkung angefordert.

Der 21-jährige Staatsbürger der Russischen Förderation wehrte sich vehement gegen eine augenscheinlich notwendige Behandlung und konnte schließlich trotz handfester Gegenwehr durch die Unterstützung der Polizeikräfte in das Spital gebracht werden.

Beißer wurde bereits von Polizei gesucht

Auch in der Klinik ließ sich der tobende Mann nicht beruhigen. Er versuchte erneut die Polizisten zu attackieren und sich von der Fixierung loszureißen. Im Zuge dessen biss der Tatverdächtige eine Polizistin in den Unterarm.

Der Mann wurde in weiterer Folge positiv auf die Vireninfektionen Hepatitis B und C getestet. Er bleibt bis zum Abschluss der medizinischen Versorgung im Spital. Neben den gesetzten Gewalttätigkeiten im Zuge der Amtshandlung, ist gegen den Mann eine Festnahmeanordnung wegen mehrerer gerichtlich strafbarer Handlungen aufrecht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
Polizei WienPolizeieinsatzLPD WienKörperverletzungOttakring

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen