Aggro-Gast sprüht mit Polizei-Pfefferspray auf Gegner

Mit einem Polizei-Pfefferspray wurden mehrere Personen attackiert.
Mit einem Polizei-Pfefferspray wurden mehrere Personen attackiert.iStock/Symbolbild
In Altheim geriet ein Streit vor einem Lokal völlig aus dem Ruder. Ein Gast besprühte mit einem verlorenen Pfefferspray mehrere Kontrahenten.

Begonnen hat die ganze Geschichte am Sonntag gegen 1.45 Uhr. Ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Ried versetzte vor einem Lokal in Altheim einem 35-Jährigen aus dem Bezirk Braunau ohne erkennbaren Grund einen Faustschlag ins Gesicht. Der Attackierte wurde dabei schwer verletzt, die Polizei wurde geholt.

Beteiligte waren stark alkoholisiert

Bei den Ermittlungen wurden die deutlich alkoholisierten Streitparteien – insgesamt waren es fünf Personen – immer aggressiver und schrien lautstark herum. Nachdem Abmahnungen und Wegweisungen keine Wirkung zeigten, versuchten die Polizisten den 19-Jährigen schließlich festzunehmen, berichtet die Polizei.

Doch das führte zu noch mehr Aggression: Da sich der junge Mann massiv wehrte und sich dann auch noch mehrere Personen in die Amtshandlung einmischten, mussten die Beamten sogar Pfefferspray einsetzen.

Pfefferspray ging im Tumult verloren

Bei dem Tumult nahm der 37-jährige Bruder des 35-Jährigen kurz darauf einen auf dem Boden liegenden Pfefferspray, den ein Polizist zuvor in dem Gerangel verloren hatte, an sich und besprühte damit mehrere der umstehenden Personen, wobei ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Ried leicht durch eine Augenreizung verletzt wurde. Die beiden Verletzten wurden in die Krankenhäuser Braunau und Ried eingeliefert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account gs Time| Akt:
AltheimPolizeiPolizeieinsatzGewalt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen