Ahoi! Greta sticht mit Rennjacht in See

Greta Thunberg soll am 23. September am UNO-Klimagipfel in New York sprechen. Dem Klima zuliebe segelt die Schwedin mit der emmissionsfreien Rennjacht "Malizia" an.
Harte zwei Wochen liegen vor Klimaschützerin Greta Thunberg (16). Am Mittwoch will sie mit der Rennjacht "Malizia" vom englischen Plymouth aus ihre Transatlantik-Reise nach New York starten, um am UNO-Klimagipfel am 23. September zu sprechen.



Mit an Bord: Der deutsche Kapitän Boris Herrmann, Co-Skipper Pierre Casiraghi, Sohn von Caroline von Monaco, Gretas Vater Svante und ein Kameramann. Die Wetterprognose ist mies: Stürme drohen. Käpt'n Herrmann rechnet mit "rabiaten Verhältnissen" auf der 5.000 Kilometer langen Tour.

CommentCreated with Sketch.9 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Komfort gibt es keinen, denn die Jacht wird sonst für Regatten eingesetzt. Es ist kein Klo an Bord, ein Kübel muss für alle genügen. Geschlafen wird in Rohr-Kojen. Auch auf eine Kombüse wird Greta verzichten – das vegane Essen wurde vorgekocht.

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
USANewsWeltKlimaKlimaschutzGreta Thunberg

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren