Wiener Kult-Konditorei Aida "bechert" beliebte Torten

Für den "Heute"-Test der Cake Creams hat sich Redakteurin Verena Richter durch die Sorten gelöffelt.
Für den "Heute"-Test der Cake Creams hat sich Redakteurin Verena Richter durch die Sorten gelöffelt.Helmut Graf
Mit der Cake Cream im Becher will Aida Tortenträume erfüllen. Gibt‘s gekühlt in den Sorten Cremeschnitte, Erdbeertorte und Kardinalschnitte Himbeere. 

Die Original Tortencremen der Traditions-Konditorei Aida gibt es seit kurzem als Cake Cream im Becher. Die drei Sorten Cremeschnitte, Erdbeertorte und Kardinalschnitte Himbeere lassen sich vielfach vernaschen: als luftige Dessert Creme, als Füllung für die selbst gebackene Torte oder gefroren wie ein Eis löffeln. Die drei Sorten gibt es ab sofort für 4,90 Euro in allen Filialen und im Webshop. Im Aida Café in der Bognergasse 3 (City) hat "Heute" den ersten Geschmackstest gemacht.

Cremeschnitte im Kaffee

Gefroren essen sich die Sorten Kardinalschnitte Himbeere und Erdbeertorte wie ein Eis mit kleinen Fruchtstückchen darin. Wer die Creme bei Zimmertemperatur etwas tauen lässt, kann die Tortenfüllungen wie eine lockere Dessert Creme löffeln. Auch für Milchshakes sind die Cremen geeignet. "Die Idee mit den Bechern kam uns, weil viele Gäste die Creme zwischen dem Blätterteig rausgelöffelt haben. Seit wir die Cake Creams haben, geben sich manche sogar statt Schlagobers einen Löffel Cremeschnitte in ihren Kaffee", erzählt Aida-Sprecher Stefan Ratzenberger beim "Heute"-Besuch. Um noch mehr Tortenwünsche zu erfüllen, hat Aida eine E-Mail-Adresse eingerichtet: An service@aida.at kann man Wünsche, Anregungen und Rezeptideen für die Cake Creams senden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienDessertGenussSüßes

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen