AK: Krankheit kann Urlaub unterbrechen

Krank im Bett: Unter Umständen kann Urlaub unterbrochen werden.
Krank im Bett: Unter Umständen kann Urlaub unterbrochen werden.Getty Images/iStockphoto (Symbol)
Leserin Katharina F. fragt: „Eigentlich hätte ich Urlaub, liege aber seit Tagen nur krank im Bett. Sind meine Urlaubstage nun weg?“ Die AK klärt auf.

Arbeitsrechts-Mythos oder Wahrheit? "Heute"-Leserin Katharina F. fragt: „Eigentlich hätte ich gerade zwei Wochen Urlaub, liege aber seit Tagen nur krank im Bett. Sind meine Urlaubstage nun weg?“

Arbeitgeber ist zu informieren

Die AK Niederösterreich klärt auf: "Das muss nicht sein. Unter bestimmten Voraussetzungen wird Urlaub durch Krankheit unterbrochen: Wenn die Erkrankung länger als drei Tage dauert und nicht grob fahrlässig herbeigeführt wurde. Denken Sie daran, dass Sie Ihren Arbeitgeber sofort informieren und eine Krankenstandsbestätigung abgeben, wenn Sie wieder zur Arbeit kommen. Die Tage, die Sie im Urlaub krank waren, werden zu Ihrem Urlaubsguthaben dazugerechnet. Wenn Sie im Ausland erkranken oder sich verletzen, ist neben dem ärztlichen Attest eine behördliche Bestätigung vorzulegen. Aus dieser muss hervorgehen, dass das Attest von einem zugelassenen Arzt ausgestellt wurde. Wurden Sie im Krankenhaus behandelt, ist keine behördliche Bestätigung nötig", heißt es seitens der AK Niederösterreich.

Infos beim AK-Arbeitsrecht unter der Telefonnummer: 057171-22 000

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wes Time| Akt:
ArbeiterkammerUrlaub