AKH-Chef tritt ab: Spital erhält nun Doppelspitze!

Reinhard Krepler (68) verabschiedet sich als "Oberboss" und Ärztlicher Direktor in den Ruhestand. Weil das AKH organisatorisch neu aufgestellt wird, werden beide Posten separat vergeben.

Reinhard Krepler (68) verabschiedet sich als "Oberboss" und Ärztlicher Direktor in den Ruhestand. Weil das organisatorisch neu aufgestellt wird, werden beide Posten separat vergeben.

100.000 stationäre und 1,5 Millionen Ambulanz-Patienten werden jährlich von 9.500 Mitarbeitern im AKH betreut. 25 Jahre lang war Reinhard Krepler für den reibungslosen Ablauf zuständig. Am 16. 12. wird der ausgebildete Pathologe das Spital zum letzten Mal als "Oberboss" und Ärztlicher Direktor verlassen. Am 17. 10. endete die Bewerbungsfrist für die Nachfolge als Krankenhausleiter.

Der Posten des Ärztlichen Direktors wird extra ausgeschrieben. "Grund dafür ist die derzeit laufende Umsetzung des Reformprojektes 2020, das das AKH organisatorisch neu aufstellen wird", heißt es aus dem Büro der zuständigen Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely. Kreplers Stellvertreterin Gabriela Kornek wird die Leitung interimistisch übernehmen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen