Akku von Spielzeugauto löste Brand aus

In der Nacht auf Samstag hat sich in einer Wohnung im Salzburger Stadtteil Maxglan der Akku eines ferngesteuerten Spielzeugautos selbst entzündet und einen Brand ausgelöst. Der Bewohner versuchte, die Flammen selbst zu löschen, was ihm aber nicht gelang.

Der 45-Jährige alarmierte die Feuerwehr, die den Brand schließlich bekämpfen konnte.

Der Akku des ferngesteuerten Autos war am Ladegerät angeschlossen und lag auf einer Decke im Wohnzimmer. Der Bewohner wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Landeskrankenhaus Salzburg gebracht. Wie hoch der Schaden an der Wohnung ist, ist noch unklar.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen