Aktivistinnen attackieren CDU-Politiker oben ohne

Die Aktivistinnen bewarfen Spahn mit Papierschnipseln.
Die Aktivistinnen bewarfen Spahn mit Papierschnipseln.Bild: Facebook/Femen
Während einer Rede von Jens Spahn springen zwei Frauen aus dem Publikum auf und entblößen sich. Der Minister kontert gelassen.
Er sollte Angela Merkel als CDU-Chef (später Kanzler) nachfolgen, verlor aber gegen Annegret Kramp-Karrenbauer, blieb Gesundheitsminister in Deutschland. Als solcher wurde Jens Spahn (CDU) jetzt in Meldorf BRÜskiert.

Als Spahn eine Rede hielt, stürmten zwei Frauen der Aktivistengruppe "Femen" Richtung Bühne und warfen ihm Papierschnipsel entgegen. Auf ihren nackten Oberkörpern waren Slogans zu lesen. Etwa: "Mein Körper - meine Entscheidung", sowie "5 Millionen Spahnsinn". Dazu sangen sie (textlich leicht adaptiert) den Hit von Wolfgang Petry: "Das ist Spahnsinn, warum schickst du uns in die Hölle?" Nach 38 Sekunden war der Auftritt vorbei. Die Security hatte aber alle Mühe, die Frauen wegzubringen.



CommentCreated with Sketch.14 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Hintergrund der ganzen Geschichte: Spahn hat eine fünf Millionen Euro teure Studie in Auftrag gegeben, die die seelischen Folgen von Schwangerschaftsabbrüchen untersuchen soll. Der Politiker blieb cool: "Ausziehen hättet ihr euch sparen können, das bringt bei mir nichts..." Das sorgte für einen Lacher im Publikum. Denn: Spahn hat sich schon längst als homosexuell geoutet. (red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandNewsWeltCDU

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren