Al Pacino wird zum Football Coach

Al Pacino bei der Premiere von "Danny Collins" in New York am 18. März 2015
Al Pacino bei der Premiere von "Danny Collins" in New York am 18. März 2015Bild: Reuters/Eduardo Munoz
Der Oscar-Preisträger schlüpft für ein TV-Movie in die Rolle von Joe Paterno.
Einem Bericht von "Variety" zufolge versucht sich Al Pacino nach "Any Given Sunday" (deutscher Titel: "An jedem verdammten Sonntag") erneut als Football-Trainer, diesmal allerdings nicht in der NFL, sondern in der College-Liga.

Der noch titellose Film wird von HBO produziert und handelt von einer US-amerikanischen Sportlegende. "Nachdem er der Coach mit den meisten Siegen in der Geschichte des College Football geworden ist," so die offizielle Plot-Beschreibung des Dramas, "wird Joe Paterno in den Missbrauchs-Skandal rund um Jerry Sandusky an der Penn State verwickelt. Sein Vermächtnis steht auf dem Spiel, und er muss sich im Interesse der Opfer mit dem Versagen des Systems auseinandersetzen."

Jerry Sandusky war von 1969 bis 1999 als Assistenz-Coach, genauer gesagt als Defensive Coordinator, an der Pennsylvania State University tätig. 2011 wurde er in 52 Fällen von Missbrauch angeklagt und fasste im Jahr darauf eine Gefängnisstrafe von 30 bis 60 Jahren aus. Joe Paterno wurde nicht gerichtlich belangt; es gilt jedoch als erwiesen, dass er Kenntnis von Sanduskys Verbrechen hatte und diese ignorierte. Der Coach verstarb im Jänner 2012 an den Folgen einer Lungenkrebserkrankung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Für die Regie der HBO-Produktion zeichnet Barry Levinson ("Sleepers", "Wag the Dog") verantwortlich. Wann der Film ausgestrahlt werden soll, ist derzeit noch nicht bekannt.

(lfd)



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
TVAl Pacino

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen