Alaba holte ÖFB-Kumpel, jetzt verlässt er die Bayern

Flavius Daniliuc, David Alaba
Flavius Daniliuc, David Alabaimago-images
Ein ÖFB-Legionär verlässt Bayern München! U19-Kapitän Flavius Daniliuc lehnt einen Profivertrag ab, spielt lieber in Frankreich.

Der Innenverteidiger hat mit seinen 19 Jahren bereits eine bewegte Karriere hinter sich. 2011 wechselte er vom Rapid-Nachwuchszu Real Madrid. Dort wurde er gemobbt, wechselte im Jänner 2015 nach Vermittlung von David Alaba zu den Bayern. Der ÖFB-Superstar meinte 2017, als Daniliuc unter Coach Carlo Ancelotti erstmals mit den Profis trainieren durfte: "Ich bin sehr stolz. Er ist ein super Junge, hat das sehr gut gemacht. Es freut mich für ihn und seine Familie, dass er mittrainieren durfte. Ich kenne ihn ja eine Weile."

Doch nun trennen sich die Wege der Münchner und des 1,88-Meter-Spielers. Obwohl er bei den Bayern einen Profivertrag in Aussicht hat, entschied er sich für den Wechsel zum OGC Nizza nach Frankreich. Dort absolviert er am Montag den Medizincheck. Gibt es da keine Probleme, sollte der Transfer unter Dach und Fach sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FC Bayern MünchenDavid AlabaTransfer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen