Alanis Morissettes Manager brachte sie um Millionen

Alanis Morissettes Manager hat der Sängerin mehrere Millionen gestohlen: Jonathan Todd Schwartz soll zugegeben haben, sich umgerechnet 4,5 Millionen Euro von Morissette in die eigene Tasche gesteckt zu haben.
Laut "BBC" soll nicht das einzige Opfer von Schwartz sein, so soll er sich auch von anderen Stars mit weiteren 1,6 Millionen Euro bereichert haben.

Dem Manager sollen jetzt 23 Jahre Gefängnis drohen. Es sei jedoch wahrscheinlich, dass er davon nur sechs Jahre hinter Gitter verbringen muss. Zudem sei noch nicht geklärt, ob die kanadische Sängerin etwas von dem veruntreuten Geld zurückbekommt.

Am 1. Februar soll Schwartz vor Gericht sein Urteil verkündet bekommen. Zuvor hatte er behauptet, das gestohlene Geld in ein illegales Marihuana-Geschäft investiert zu haben. Jetzt hat er angeblich vor Gericht erklärt, dass das nicht der Wahrheit entsprach. 

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen