Alarm in Graz: Paket löste Sprengstoff-Einsatz aus

Ein Sprengmittelspürhund durchsuchte das herrenlose Paket
Ein Sprengmittelspürhund durchsuchte das herrenlose PaketBild: Kein Anbieter
Wegen eines verdächtigen Pakets wurde am Sonntagabend ein Bereich der Radetzkystraße in der Grazer Innenstadt gesperrt.
Ein 48-Jähriger verständigte die Polizei, dass ein verdächtiges Paket auf dem Gehsteig in der Radetzkystraße liegen würde.

Die Polizei reagierte sofort und sperrte den Bereich rund um den herrenlosen Gegenstand großräumig ab.

Schnelle Entwarnung

Nachdem ein Sprengmittelspürhund das Paket abgesucht und kein Anzeigeverhalten gesetzt hatte, wurde das Paket vom Sprengstoff-Experten geöffnet. Die Beamten konnten daraufhin schnell Entwarnung geben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Denn im Paket befand sich eine weitere Schachtel, in der eine Glühbirne zur Pflanzenbeleuchtung lag.

"Ob sich da jetzt jemand einen Scherz erlaubt hat, ob jemand gezielt einen Einsatz auslösen wollte oder ob das Paket ganz einfach vergessen oder verloren wurde, ist derzeit Gegenstand von Ermittlungen", sagt Polizeisprecher Leo Josefus gegenüber der "Kleinen Zeitung".

Die Polizei ist nun akribisch auf der Suche nach dem Absender.





(wil)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SteiermarkNewsSteiermarkPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen