Schock-Fund in NÖ

Alarm in Supermarkt! Riesige Spinne in Bananenkiste

Schock in einem Supermarkt in Tulln (NÖ)! Eine Mitarbeiterin entdeckte in einer Bananenkiste eine riesige Spinne und schlug sofort Alarm.

Österreich Heute
1/5
Gehe zur Galerie
    Schock in einem Supermarkt in Tulln (NÖ)! Eine Mitarbeiterin entdeckten in einer Bananenkiste eine riesige Spinne und schlug Alarm. Sogar die Feuerwehr musste anrücken.
    Schock in einem Supermarkt in Tulln (NÖ)! Eine Mitarbeiterin entdeckten in einer Bananenkiste eine riesige Spinne und schlug Alarm. Sogar die Feuerwehr musste anrücken.
    DOKU-Niederösterreich

    Ein nicht ganz alltäglicher Einsatz wurde der Feuerwehr Tulln am Samstag gemeldet. Eine Mitarbeiterin eines Supermarkts entdeckte eine riesige Spinne in einer Bananenkiste, reagierte geistesgegenwärtig und verschloss die Schachtel sofort wieder. Anschließend wurden die Einsatzkräfte – Feuerwehr und Polizei – gerufen. Diese brachten die Schachtel mit dem ungebetenen Besucher zu einem sicheren Ort.

    Giftspinne? Unklar!

    Dort konnten die Einsatzkräfte herausfinden, dass das Tier bereits verstorben war. Es ist unklar, um welche Gattung es sich bei dem Krabbeltier handelt, das wahrscheinlich als blinder Passagier mit den Waren mitgereist war. Für die Supermarktkunden bestand zu keinem Zeitpunkt Gefahr.

    1/76
    Gehe zur Galerie
      <strong>14.06.2024: "Weil wir keine Wiener sind!" Sohn wieder weggeschickt.</strong> Eine Mutter eilte mit ihrem kranken Sohn ins AKH Wien. <a data-li-document-ref="120042066" href="https://www.heute.at/s/weil-wir-keine-wiener-sind-sohn-wieder-weggeschickt-120042066">Trotz Überweisung hätten sie die behandelnden Ärzte allerdings wieder heimgeschickt &gt;&gt;&gt;</a>
      14.06.2024: "Weil wir keine Wiener sind!" Sohn wieder weggeschickt. Eine Mutter eilte mit ihrem kranken Sohn ins AKH Wien. Trotz Überweisung hätten sie die behandelnden Ärzte allerdings wieder heimgeschickt >>>
      Leserreporter
      red
      Akt.