Alarm! Nur 2 Prozent der Fußgänger mit Reflektoren

Diese neuen Hauben sollen besseren Schutz bieten  sie sind an allen ÖAMTC-Stützpunkten erhältlich.
Diese neuen Hauben sollen besseren Schutz bieten sie sind an allen ÖAMTC-Stützpunkten erhältlich.Bild: ÖAMTC

Eine ÖAMTC-Beobachtung in der Landeshauptstadt ergab: Nur zwei Prozent der Fußgänger waren mit Reflektoren ausgestattet, dafür 75 Prozent dunkel gekleidet.

Fußgänger werden im Straßenverkehr nur von 17 % der Autofahrer wahrgenommen, Grund seien laut ÖAMTC-Umfrage fehlende Reflektoren an der Kleidung.

Jetzt wurde eine neue, reflektierende Haube präsentiert, die besseren Schutz bieten soll. Im Zuge der ÖAMTC-Kampagne „Sehen und gesehen werden" wurden neben allen anderen Landeshauptstädten 809 Verkehrsteilnehmer in St. Pölten beobachtet.

Die Ergebnisse in der nö. Landeshauptstadt:

- Fußgänger: 74,9 Prozent der Passanten trugen dunkle Kleidung, nur 2 Prozent waren auch mit Reflektoren unterwegs.

- Fahrzeuglenker: 98,6 Prozent der Pkw-Lenker fuhren in der Dunkelheit mit Licht, 94,1 Prozent der Lkw-Lenker hatten das Licht aufgedreht. Vorbildlich: Jeder Mopedlenker fuhr mit Licht.

- Radfahrer: Nur 84,2 Prozent der Radler hatten das Licht am Drahtesel eingeschaltet. (wes)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sankt Pölten-LandGood NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen