Alarmierend! Heuer schon 72 Tote auf OÖ. Straßen

Der Frontalcrash auf der B1 bei Asten forderte eine Tote.
Der Frontalcrash auf der B1 bei Asten forderte eine Tote.Bild: fotokerschi.at
In den ersten neun Monaten 2019 verloren schon 72 Menschen ihr Leben auf den Straßen in Oberösterreich. Das sind um sechs mehr als im Jahr zuvor.
Der Verkehrsclub Österreich veröffentlichte nun diese alarmierenden Zahlen. Demnach sind heuer auf Oberösterreichs Straßen deutlich mehr Verkehrstote zu beklagen als zur selben Zeit im Jahr davor.

Insgesamt 72 Verkehrsteilnehmer verloren von Jänner bis Anfang Oktober ihr Leben auf den heimischen Straßen. Im Jahr 2018 waren es noch um sechs weniger.

Hauptursachen sind zu hohes Tempo sowie Ablenkung und Unachtsamkeit.

CommentCreated with Sketch.6 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Mit elf Verkehrstoten weist der Bezirk Vöcklabruck die meisten Opfer auf. Dahinter folgen die Bezirke Ried/Innkreis und Linz-Land (jeweils acht Tote). In der Landeshauptstadt Linz gibt es hingegen nur ein Todesopfer zu beklagen.

Im letzten Jahr 96 Tote auf OÖ. Straßen



Im gesamten letzten Jahr starben 96 Verkehrsteilnehmer auf den Straßen in OÖ. Zum Vergleich: Im Jahr 2014 waren es nur 75 Menschen.

Österreichweit forderte der Straßenverkehr laut Innenministerium heuer bislang 315 Todesopfer. In der Schweiz starben im gesamten letzten Jahr "nur" 233 Menschen bei Verkehrsunfällen.

"In der Schweiz gibt es niedrigere Tempolimits. Tempo 80 auf Freilandstraßen, Tempo 120 auf Autobahnen und im Ortsgebiet erhöhen zahlreiche Begegnungszonen und Verkehrsberuhigung die Verkehrssicherheit", erklärt VCÖ-Sprecher Christian Gratzer.

Derzeit droht Österreich seine Verkehrssicherheitsziele weit zu verfehlen. Im kommenden Jahr soll die Zahl der Verkehrstoten um mindestens 50 Prozent niedriger sein als im Schnitt der Jahre 2008 bis 2010. Das bedeutet weniger als 312 Verkehrstote – und damit weniger als heuer in den ersten neun Monaten.







ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. mip TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzNewsOberösterreichVerkehrAuto

CommentCreated with Sketch.Kommentieren