Großeinsatz in OÖ

Alarmstufe 2 ausgerufen! Wohnhaus steht in Flammen

Zwölf Feuerwehren standen am späten Sonntagabend bei einem Großbrand eines Wohnhauses in Scharten (Bezirk Eferding) im Einsatz.

André Wilding
1/16
Gehe zur Galerie
    Zwölf Feuerwehren standen am späten Sonntagabend bei einem Großbrand eines Wohnhauses in Scharten (Bezirk Eferding) im Einsatz.
    Zwölf Feuerwehren standen am späten Sonntagabend bei einem Großbrand eines Wohnhauses in Scharten (Bezirk Eferding) im Einsatz.
    laumat/Matthias Lauber

    Die Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren wurden am späten Sonntagabend mit dem Einsatzstichwort "Brand Gebäude" zu einem gemeldeten Küchenbrand in einem Wohnhaus im Gemeindegebiet von Scharten alarmiert.

    Gebäude in Vollbrand

    Beim Eintreffen der Feuerwehr stand bereits nahezu das gesamte Gebäude in Vollbrand. Weitere Kräfte wurden zwischenzeitlich zu einer gemeldeten Personenrettung vom Dach des Gebäudes angefordert.

    Innerhalb kurzer Zeit wurde auf Alarmstufe 2 erhöht, woraufhin insgesamt dann zwölf umliegende Feuerwehren im Einsatz standen. Der Brand konnte mit vereinten Kräften schließlich rasch unter Kontrolle gebracht werden.

    Brandursache unklar

    Der Rettungsdienst musste zwei Personen versorgen, wovon eine Person ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache in die Wege geleitet.

    1/85
    Gehe zur Galerie
      <strong>23.06.2024: "Keine Freunde": Jetzt packt Benko-Kenner aus.</strong> Signa-Finanzchef Pirolt verlässt das Unternehmen. In ein Interview packt er über Benko &amp; Co. aus – <a data-li-document-ref="120043770" href="https://www.heute.at/s/keine-freunde-jetzt-packt-benko-kenner-aus-120043770">Gerüchten zufolge könnte er sogar Kronzeuge werden &gt;&gt;&gt;</a>
      23.06.2024: "Keine Freunde": Jetzt packt Benko-Kenner aus. Signa-Finanzchef Pirolt verlässt das Unternehmen. In ein Interview packt er über Benko & Co. aus – Gerüchten zufolge könnte er sogar Kronzeuge werden >>>
      HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com

      Auf den Punkt gebracht

      • Bei einem Großbrand eines Wohnhauses in Scharten, Bezirk Eferding, wurde am späten Sonntagabend Alarmstufe 2 ausgerufen
      • Zwölf Feuerwehren waren im Einsatz, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen
      • Die Brandursache ist noch unklar, während der Rettungsdienst zwei Personen versorgen musste, von denen eine ins Krankenhaus eingeliefert wurde
      wil
      Akt.