Alarmtaste schlägt Trafikanten-Räuber in die Flucht

Eine Sofortfahndung der Polizei blieb vorerst erfolglos.
Eine Sofortfahndung der Polizei blieb vorerst erfolglos.picturedesk.com
Laut ersten Erkenntnissen ereignete sich am Freitagnachmittag ein bewaffneter Raubüberfall auf eine Trafik. Die Polizei fahndet nach zwei Männern.

Bei dem versuchten Trafikraub am Freitag um 16 Uhr wurde eine Angestellte von zwei bislang unbekannten Tatverdächtigen mit einer Faustfeuerwaffe bedroht. Der Frau gelang es, eine Alarmtaste zu drücken, woraufhin die mutmaßlichen Räuber ohne Beute flüchteten.

Personenkontrolle in Leopoldstadt

Im Zuge einer Sofortfahndung wurden zwei auf die Täterbeschreibung passende Männer in Wien-Leopoldstadt im Bereich der Rustenschacherallee angehalten. Auf Grund des Tathergangs und dem Wissen um eine Bewaffnung der mutmaßlichen Täter, wurden die beiden vorläufig Tatverdächtigen aufgefordert, sich auf den Boden zu legen.

Angehaltene waren Unbeteiligte

Nach erfolgter Personendurchsuchung und weiterer Abklärung konnten die Männer als Verdächtige vor Ort vorerst ausgeschlossen werden. Eine weitere Sofortfahndung verlief ergebnislos. Das Landeskriminalamt Wien hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
RaubÜberfallFahndung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen