Mann geht mit Hunden Gassi – wacht im Notarzt-Heli auf

Vom Blitz getroffen: Alexander Coreas ist nochmal mit dem Leben davon gekommen (Video: 20 Minuten)
Vom Blitz getroffen: Alexander Coreas ist nochmal mit dem Leben davon gekommen (Video: 20 Minuten)
Bei einem Spaziergang mit seinen Hunden wird Alexander Coreas aus Texas von einem Blitz getroffen. Wie durch ein Wunder überlebt er den Vorfall.
Innerhalb eines Sekundenbruchteils war alles vorbei – und das Leben von Alexander Coreas hatte sich für immer verändert. Der 27-Jährige ging mit seinen drei Hundedamen in der Gemeinde Spring im US-Bundesstaat Texas spazieren und wurde dabei von der Überwachungskamera einer Tierklinik erfasst.

Plötzlich ist auf deren Aufnahmen ein grelles Licht zu sehen, das aus seiner Ferse zu kommen scheint – der Körper des jungen Mann versteift sich und kippt aus den Schuhen. Während Coreas mit dem Kopf auf dem harten Asphalt aufschlägt, nehmen seine drei Hunde panisch Reißaus. Der 27-Jährige war von einem Blitz getroffen worden.

Wie durch ein Wunder kam der Amerikaner mit dem Leben davon. "Das erste woran ich mich erinnere, ist das ich in einem Helikopter aufgewacht bin und sie [die Notärzte] mir sagten, dass ich von einem Blitz getroffen wurde", schildert Coreas nur wenige Tage nach dem Vorfall im Interview mit dem TV-Sender ABC13. "Meine erste Frage war, ob es meinen Hunden gut geht."

CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Coreas gibt berührendes Interview (Quelle: ABC13)

Die Vierbeiner konnten in der Tat unverletzt entkommen. Am Sonntag (6. Oktober) konnten sie endlich im Krankenhaus wieder mit ihrem Herrchen vereint werden. Coreas ist überglücklich: "Sie sind meine Kinder – Sophie, Honey und Hazel."



Besonders beeindruckt habe ihn aber die Reaktion der Passanten, erzählt der 27-Jährige weiter. Um seine Gedächtnislücke zu füllen, zeigten ihm seine Familie die selben Aufnahmen der Überwachungskamera. Darauf ist auch zu sehen, was in den Minuten nach dem Unglück geschah.

Direkter Treffer

Gleich mehrere fremde Personen eilten zu Hilfe – eine Reaktion die den jungen Mann überrascht: "Eine Frau wählte den Notruf und begann dann, zusammen mit einer weiteren Person, mich zu reanimieren. Es ist verrückt. Sie sind einfach zu mir gelaufen und haben etwas getan, anstatt nur rumzustehen."

Die alarmierten Notärzte schafften es schließlich, seinen reglosen Körper wiederzubeleben. Allein, dass ihnen das gelang ist nach so einem direkten Treffer riesiges Glück. Die Schwellung an seinem linken Auge wird wieder abheilen, doch trotzdem wird der Mechaniker zeitlebens unter den Folgen des Unglücks leiden.

Alexander Coreas im Krankenhaus (Quelle: gofundme.com)

Er ist seither auf einem Ohr taub, weitere Behandlung werden notwendig sein. "Die Ärzte sagen, nach einem Blitz ist dein Körper niemals mehr der selbe", so Coreas im Interview. Um die Behandlungskosten abzudecken, hat seine Schwester einen Spendenaufruf gestartet. Insgesamt sind auf diesem Weg schon mehr als 27.000 US-Dollar zusammengekommen.

Mittlerweile konnte er auch schon das Krankenhaus wieder verlassen und daheim die vergangenen Tage und seinen Beinahe-Tod Revue passieren lassen: "Ich bin so glücklich, noch hier zu sein und will ein normales Leben leben – und jetzt hab ich eine gute Geschichte zu erzählen."

Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
USANewsWeltHundBlitz

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren