Es stinkt zum Himmel

Algen-Adria! "Meeresschleim" in nächstem Urlaubsort

Vor dem Start der Sommer-Hochsaison kommt an vielen Urlaubsorten an der Adriaküste Stunk auf. Eine Algenart verbreitet sich nämlich rasant.

Robert Cajic
Algen-Adria! "Meeresschleim" in nächstem Urlaubsort
In Koper (Slowenien) macht sich eine Algenblüte breit.
Leserreporter

"Heute"-Leserin Maria* (Name von der Redaktion geändert) freute sich eigentlich über ein paar schöne Urlaubstage im slowenischen Koper in Istrien, doch es kam alles anders: Am Meeresufer der Hafenstadt angekommen, sah sie einem riesigen Algenteppich entgegen.

"Meeresrotze" zieht weite Kreise

Wie "Heute" bereits berichtete, kämpfen inzwischen mehrere Ortschaften in Kroatien und Slowenien mit dem Meeresschleim. Nach Urlaubs-Hochburgen wie Poreč oder Rovinj in Kroatien erreichte die "Meeresblüte" nun auch Slowenien.

Erst am Donnerstag erreichte die "Heute"-Redaktion Bilder aus Piran, nun ist auch die Hafenstadt Koper von dem Algenteppich befallen. Ein Leservideo zeigt die Algenvermehrung vor Ort.

Wie kommt es dazu? Verantwortlich für dieses Phänomen ist Phytoplankton, erklärt das Zentrum für Meeresforschung "IRB". Die Algen würden sich demnach aufgrund niedriger Salzwerte im Meer, hoher Meerestemperaturen sowie Regenwasser mit vielen Nährsalzen vermehren. Schleimige Klumpen, die je nach Wetterlage an die Oberfläche gelangen, sind die Folge.

1/3
Gehe zur Galerie
    Unschöne Szenen am Donnerstag in Koper (Slowenien).
    Unschöne Szenen am Donnerstag in Koper (Slowenien).
    Leserreporter

    Gefährlich ist die Algenblüte für Leib und Leben jedoch nicht: Nach dem Schwimmen kann lediglich ein schleimiger Film auf der Haut zurückbleiben, der aber durchaus unangenehm riecht. Deshalb wird empfohlen, sich anschließend abzuduschen.

    Die meistgelesenen Leserreporter-Storys zum Durchklicken

    Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

    1/324
    Gehe zur Galerie

      Auf den Punkt gebracht

      • Vor dem Start der Sommer-Hochsaison breitet sich eine Meeresblüte an der Adriaküste aus, die für Unmut bei Urlaubern sorgt
      • Die Algenvermehrung wird durch niedrige Salzwerte, hohe Meerestemperaturen und Regenwasser mit vielen Nährsalzen verursacht, was zu einem Algenteppich an den Küsten führt
      • Die Algenblüte ist zwar unangenehm, aber nicht gefährlich für die Gesundheit der Menschen
      • Es wird empfohlen, nach dem Schwimmen zu duschen, um den schleimigen Film auf der Haut zu entfernen
      rca
      Akt.