Alicia Silverstone kämpft nackt gegen Wolle

Die Schauspielerin beteuert, sie "würde lieber nur noch nackt sein, statt Wolle zu tragen" und entblößt ihr Hinterteil für den Tierschutz.
Mit nackten Tatsachen wirbt es sich immer noch am besten und einprägsamsten. Geht es um Mode beziehungsweise einen Protest gegen Mode, hat das hüllenlose Auftreten zudem auch eine gewisse Sinnhaftigkeit.

Im Kampf gegen Pelz schlüpften schon zahlreiche Promis aus ihren Kleidern. Alicia Silverstone (42) geht jetzt sogar einen Schritt weiter, was die Verweigerung der Produktionsmaterialien betrifft.

"Ich würde lieber nur noch nackt sein, statt Pelz zu tragen... oder irgendwelche anderen Tiere", schreibt die Schauspielerin zu einem Schnappschuss, der sie nackt auf einer Waldlichtung zeigt. Nicht einmal Wolle will Alicia mehr tragen und solidarisiert sich (angedeutet durch die Maske in ihrer Hand) mit den Schafen.



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Tierschutz-Organisation PETA findet den Einsatz der Aktrice toll. "JA!", kommentierten sie den Beitrag, "Wir lieben diese wunderschöne Kampagne und wir lieben dich."

Die Reaktionen der übrigen User sind aber nicht nur positiv. Wolle sei nicht mit Pelz gleichzusetzen, ist da beispielsweise zu lesen. Ungeschorene Schafe hätten durch die wuchernde Wolle mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Dass diese vor allem auf Züchtungen zurückgehen, wird aber auch erwähnt. (lfd)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
PeopleStarsAlicia Silverstone

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen