Alien-Kraken auf Promijagd im Sci-Fi/Horrorfilm "Life"

Ja, es gibt Leben auf dem Mars und nein, es verträgt sich nicht sonderlich gut mit der menschlichen Spezies. "Life" dreht sich um einen stargespickten Astronauten-Trupp, der ein tödliches Alien daran hindern muss, auf die Erde zu gelangen.

Ja, es gibt Leben auf dem Mars und nein, es verträgt sich nicht sonderlich gut mit der menschlichen Spezies. "Life" dreht sich um einen stargespickten Astronauten-Trupp, der ein tödliches Alien daran hindern muss, auf die Erde zu gelangen.

Eine Mars-Sonde entdeckt Leben auf dem roten Planeten und transportiert eine Probe davon zur in der Erdumlaufbahn kreisenden ISS. Die internationale Raumstation wird in ein Labor umgewandelt, um den potentiell gefährlichen Einzeller gefahrlos untersuchen zu können. Wie im Sci-Fi-Horrorgenre üblich, geht dabei aber allerhand schief: Der scheinbar harmlose Einzeller wächst zum unkaputtbaren Alien-Kraken, der die sechs Astronauten an Bord (Rebecca Ferguson, , Hiroyuki Sanada, Olga Dihovichnaya und Ariyon Bakare) als Appetizer für die gesamte Menschheit betrachtet.

Altmodisch, aber gut

Weltraumfahrer mit tödlicher Fracht, die die Erde vor einer fatalen Kontamination bewahren müssen, findet man im Kino nicht gerade selten. Schon im Mai läuft mit der nächste Film an, der auf diesem Erfolgsrezept fußt. "Life" hat zwar weder an Plotelementen, noch am computergenerierten Creature-Look große Neuerungen zur altbewährten Formel beizutragen; grausig gut ist der Streifen trotzdem geworden. Oldschool pur!

Spitzencast

Das für einen altmodischen, mit Sicherheit nicht allzu teuren Sci-Fi-Horrorfilm beeindruckende Staraufgebot des Films erklärt sich übrigens wie folgt: Das klaustrophobisch kleine (Studio-)Set von "Life" lässt einen kurzen Dreh (und eine lange Nachbearbeitung) vermuten - die perfekte Chance für Hollywoodpromis, einen feinen, kleinen Film zwischen den großen Produktionen zu machen. Hinzu kommt das Renommee des Kreativteams: Regisseur Daniel Espinosa brachte unter anderem -Skript. In beiden Filmen war auch schon Ryan Reynolds zu sehen.

"Life" startet am 24. März in den österreichischen Kinos.

PS: Holen Sie sich jetzt die HeuteTV-App (gratis für ) zur Programmsuche und den wichtigsten News rund um Kino, TV & Stars!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen