Zumindest eine Tote nach Explosion in US-Klinik

Bei einer Explosion in einer Klinik in der kalifornischen Stadt Aliso Viejo am Dienstagnachmittag (Ortszeit) soll zumindest ein Mensch getötet worden sein.

Wie der TV-Sender NBC4 berichtet, habe in der US-Klinik südlich von Los Angeles jemand bewusst einen Sprengsatz gezündet. Mindestens eine Person sei bei der Explosion ums Leben gekommen. Drei weitere Menschen sollen verletzt sein. Das Orange County Sheriff's Department twitterte, dass es sich bei dem Todesopfer um eine Frau handelt.

Ersten Informationen zufolge sei ein Sprengsatz in einem Paket gefunden worden. Dieses war an eine bestimmte Person adressiert und im Gebäude abgegeben worden.

Die Explosion soll Medienberichten zufolge so heftig gewesen sein, dass Kinder eines benachbarten Kindergartens voller Angst aus dem Gebäude liefen. "Ich habe so etwas noch nie erlebt", sagte ein Augenzeuge zu CBS.

Das OC Department zwitscherte, dass entgegen der Medienberichte noch nicht gesichert sei, ob es sich um einen Unfall oder einen Anschlag handelt. "Die Ermittlungen laufen. Sobald es mehr Informationen gibt, teilen wir diese."

Das Gebiet rund um die Klinik wurde geräumt und abgesperrt. Weitere Informationen waren zunächst nicht bekannt.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KalifornienGood NewsWeltwocheExplosion

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen