Alk-Lenker tötete bei Unfall Arbeiter

Am 29. August dieses Jahres hatte sich der Unfall ereignet. Mit 1,54 Promille Alkohol im Blut soll ein Steyrer (36) einen Baustellenmitarbeiter mit dem Auto gerammt haben.

Das erst 21-jährige Opfer erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Trotz schlechter Sicht dürfte der Lenker mit rund 60 km/h, doppelt so schnell wie erlaubt, in den Baustellenbereich gefahren sein.

Am Donnerstag wurde der Beschuldigte am Steyrer Landesgericht wegen fahrlässiger Tötung unter besonders gefährlichen Verhältnissen zu zwölf Monaten Gefängnis verurteilt (nicht rechtskräftig).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen