Alko-Beifahrer schießt aus fahrendem Auto

Mit einer Schreckschusspistole soll ein 18-Jähriger aus einem fahrenden Auto geschossen haben. (Symbolfoto)
Mit einer Schreckschusspistole soll ein 18-Jähriger aus einem fahrenden Auto geschossen haben. (Symbolfoto)Bild: Polizei
Ein 18-Jähriger steht im Verdacht, Sonntagabend aus einem fahrenden Auto Schüsse abgegeben zu haben. Verletzt wurde dabei niemand.
In Spielberg, im steirischen Murtal, kam es Sonntagabend zu einem bizarren Vorfall mit glimpflichem Ausgang. Gegen 19:00 Uhr erstatteten zwei Mopedfahrer Anzeige, dass aus einem vollbesetzten Pkw Schüsse abgegeben worden seien. Aufgrund dieser Anzeige wurde eine örtliche Fahndung eingeleitet, der involvierte Pkw konnte gegen 20:20 Uhr in Knittelfeld angehalten werden.

Die Erhebungen ergaben, dass der leicht alkoholisierte 18-jährige Beifahrer aus dem Bezirk Murtal während der Fahrt im Bereich Fohnsdorf, Knittelfeld und Spielberg aus "Unüberlegtheit und jugendlichem Übermut" insgesamt zehn Schüsse in die Luft abgegeben haben dürfte. Dabei wurde niemand verletzt.

Der 18-Jährige hat die Schreckschusspistole offenbar von seinem Vater gekauft, er wird wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit auf freiem Fuß der Staatsanwaltschaft Leoben angezeigt. Der 21-jährige Lenker und zwei Mitfahrer im Alter von 19 und 23 Jahren (alle Einheimische) dürften kein strafbares Verhalten gesetzt haben.

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Schreckschusspistole wurde sichergestellt und wird der Bezirkshauptmannschaft Murtal vorgelegt. Gegen den 18-Jährigen wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. (MR)

Nav-AccountCreated with Sketch. MR TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsSteiermarkAlkohol

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema