Alko-Duo randaliert in Bank, attackierte Polizei

Festnahme (Symbolfoto)
Festnahme (Symbolfoto)Bild: iStock
Frühe Stunde, hoher Pegel: Am Donnerstag um 8.40 Uhr lärmte und pöbelte das Duo in einer Wiener Bank, die Polizei wurde alarmiert. Dann gingen die Männer auf die Beamten los.
Trotz der frühen Stunde hatten die beiden Österreicher (25, 60) schon gut getankt. In einer Bankfiliale am Laurenzerberg hatten sie eine Bankmitarbeiterin wüst beschimpft und laut herumgeschrien, die Frau drückte den Alarmknopf.

"Beide Tatverdächtigte konnten von den Beamten vor der Bank angehalten werden, wobei sie sich äußerst aggressiv verhielten, lautstark herumschrien und ordinär schimpften. Noch während der Amtshandlung kam eine Kellnerin aus einem nahegelegenen Lokal und teilte den Beamten mit, dass dieselben beiden Männer kurz zuvor ihre Zeche in Höhe von knapp 50 Euro nicht bezahlt hätten", so Polizei-Pressesprecher Harald Sörös.

Das Duo zeigte sich wenig einsichtig: Sie beschimpften und attackierten die Polizisten und wurden schließlich trotz massiver Gegenwehr festgenommen. "Bei der Festnahme des 60-Jährigen stürzte ein Polizist im Zuge einer Rangelei gemeinsam mit diesem durch die Glastüre eines Geschäftes, wobei sich der Beamte Schnittverletzungen zuzog. Ein im Arrestbereich durchgeführter Alkovortest beim 60-Jährigen ergab einen Messwert von 2,22 Promille", so Sörös. Bei der Amtshandlung wurden insgesamt drei Beamte verletzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. (ck)



Nav-Account heute.at Time| Akt:
Innere StadtNewsWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen