Fahranfängerin kracht mit 1,3 Promille in drei Neuwagen

Von links kommend übersah sie die Kreuzung
Von links kommend übersah sie die KreuzungGoogle Street View
Als ungeübter Fahrer ist nachts besondere Vorsicht geboten. Bei 1,34 Promille kann die Konzentration allerdings schon mal aussetzen.

In der Nacht auf Montag lenkte eine 22-Jährige ihr Auto auf der Seekirchner Landesstraße. Mit im Auto waren zwei Freundinnen im Alter von 21 und 22 Jahren. Laut eigener Aussage übersah sie schlichtweg die Kreuzung mit der Obertrumer Straße.

Durch das ungebremste Einfahren verlor sie offenbar die Kontrolle über ihr Fahrzeug und krachte in den Fuhrpark eines gegenüberliegenden Autohauses. Alle drei Insassen wurden dabei leicht verletzt, an drei Neuwagen des Autohauses entstand erheblicher Sachschaden.

Probeführerschein

Im Rahmen des anschließenden Polizeieinsatzes stellte sich heraus, dass die 22-Jährige Fahranfängerin war und nur über einen Probeführerschein verfügte. Ein Alkotest ergab zudem 1,34 Promille. Neben den 4.400 Euro Geldstrafe, vier Monate Führerscheinentzug und Nachschulungen dürfte in diesem Fall auch die Versicherung aussteigen und keinen der Schäden an den vier Fahrzeugen übernehmen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. leo TimeCreated with Sketch.| Akt:
AutoUnfallAlkoholmissbrauchAlkolenkerAlkohol

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen